"Er schnarcht Tag und Nacht."

Terenz, (195 - 159 v. Chr.), eigentlich Publius Terentius Afer, römischer Dichter und Lustspielautor.
Quelle : »Der Eunuch«


 

 

 

Krankheitsbild des obstruktiven Schnarchens

Im Schlaf erschlafft die Muskulatur des Rachenbereiches.
Dadurch verengt sich der hintere Rachenbereich. Durch den sich erhöhenden Druck und die veränderte Strömungsgeschwindigkeit der Atemluft beginnen die Weichteile zu vibrieren und die typischen Schnarchgeräusche entstehen.
Zusätzlich engt die in Rückenlage nach hinten verlagerte Zunge den Rachen ein.


 

Die oberen Atemwege
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Schnarchzentrum Freiburg, Dr. Rossbach

Anrufen

E-Mail