"Lache, und die Welt lacht mit dir.
Schnarche, und du schläfst allein."

Anthony Burgess (1917-93), englischer Schriftsteller

 

 

 

Unser Konzept

Die operativen Eingriffe im Inneren der Nase an den Nasenmuscheln, die Nasenmuschelteilentfernungen (Conchotomien mit dem Skalpell oder Laser) werden von uns durch eine minimal invasive Technik, der Radiofrequenzbehandlung ersetzt, um den Schleimhautmantel der Nasenmuscheln und ihre Funktion weitgehend zu schonen.

Die Nasenmuschelschleimhaut erwärmt und befeuchtet die trockene und kühle Atemluft. Sie kühlt beim Einatmen ab, erwärmt sich aber wieder beim Ausatmen, wenn die körperwarme Ausatemluft darüberstreicht. Der Temperaturunterschied führt zu einer Kondensation von Feuchtigkeit und dient der Anfeuchtung neu eingeatmeter Luft.

Nasen, bei denen viel Muschelgewebe entfernt wurden, neigen zur Trockenheit, weil weniger Feuchtigkeit kondensieren kann und vermitteln so das Gefühl einer geschlossenen Nase. Vermutlich besteht der Grund in einer Störung oder Verminderung der Warm- und Kältefühler (Thermorezeptoren), die das Gefühl einer freien Nase vermitteln.
Ein Beispiel: Pfefferminzöl wird als wohltuend befreiend für die Nase empfunden, weil Menthol die Kälterezeptoren der Nase anregt. Eine weite Nase nach großzügiger Schleimhautentfernung der Nasenmuscheln wird daher oft als geschlossen empfunden. Mit zunehmendem Alter nimmt die Trockenheit der Nase weiter zu. Sie neigt außerdem zu Borkenbildung mit einer Störung der laminaren Strömungsverhältnisse im unteren Nasengang.

Die ausgedehnten operativen Eingriffe an Gaumensegel und Mandeln werden von uns nur noch in wenigen Fällen als eine notwendige Hilfe für den Patienten erachtet und können in den meisten Fällen durch geeignetere minimal-invasive Verfahren oder durch eine Kombination mit einer Schienenversorgung ersetzt werden.

Mit unserer über 20-jährigen Erfahrung in der Behandlung von Schnarchern versuchen wir Ihnen ein schlüssiges und schonendes Konzept zu offerieren.

Dr. Rossbach rät seinen Patienten zu keinem Eingriff, von dem er auf Grund seiner langjährigen Erfahrung nicht vollständig überzeugt ist.
Ein Gewebe schonendes zurückhaltendes Vorgehen steht bei der Eingriffsplanung an erster Stelle. Er rät sehr häufig von einer Operation ab, wenn konservative Massnahmen zielführend sind- Selbstverständlichkeiten, die nicht immer beachtet werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Schnarchzentrum Freiburg, Dr. Rossbach

Anrufen

E-Mail