"Ruhiger Schlummer, sobald er die Augen umschattet,
tilgt aus dem Herzen alles - Gutes und Böses."

Homer, (etwa 8. Jh. v. Chr.), auch Homeros, griechischer Dichter


 

Konservative Therapie

Schnarcherschienen (Unterkiefervorschubschienen)

 

Sie bewirken die Vorverlagerung des Unterkiefers und damit die Öffnung der Atemwege.

Diese Option ist sehr wirksam bei Zungengrund-Gaumensegelschnarchern mit oder ohne leichter
- mittelgradiger Schlafapnoe, weil der Abstand zwischen Zungengrund und Rachenhinterwand vergrößert wird.


Die Therapie entspricht den Leitlinien der Deutschen HNO-Gesellschaft und wird bei leicht-mittelgradiger Schlafapnoe empfohlen.

 

Auch bei Inakzeptanz der CPAP-Überdruckbeatmung sind Schnarcherschienen sehr hilfreich, da nachts die oberen und tieferen Rachenabschnitte offengehalten werden und die Muskulatur tonisiert wird.

 

Die Feinjustierung des Unterkiefervorschubs für einen optimalen Effekt  und Tragekomfort nachts erfolgt in unserer Praxis. 
 

Das Problem der Überdruckbeatmung ist die oft fehlende  Akzeptanz der CPAP-Geräte oder das nur stundenweise nächtliche Tragen. Oft ist das zusätzliche Tragen einer vorverlagender Schiene bei einer nächtlichen Maskenbeatmung hilfreich, um den Beatmungsdruck zu senken.

Sollte eine Nasenatmungsbehinderung vorliegen, kann eine Nasenmuschelverkleinerung im Radiofrequenzverfahren oft Abhilfe schaffen. Andernfalls kann die genaue Anpassung einer Schnarcherschiene, bei der der Abstand von Zungrund zur Rachenhinterwand vergrößert wird,  die Apnoephasen reduzieren.
Die Schienenversorgung wird durch einen spezialisierten Zahnarzt eingeleitet und der Erfolg durch Messungen von Anzahl und Dauer der Schlafapnoephasen sowie der  nächtlichen Sauerstoffsättigung dokumentiert. Die Abdruckentnahmen und die Vorschubeinstellung mittels einer Bissabnahme erfolgt beim Zahnarzt oder bei uns.

 

In den meisten Fällen passen wir zunächst eine provisorische Schiene aus Silikon an, um es den Patienten kostengünstig zu ermöglichen, eine Schiene persönlich zu testen. In der Zwischenzeit gibt es auf dem Gebiet kiefergelenksfreundliche Weiterentwicklungen mit stufenloser Verstellmöglichkeit in filigranen Bauart, die beim nächtlichen Tragen nicht stören. Sollten Sie mit der Schiene zurecht kommen, was üblicherweise der Fall ist, passen wir eine Dauerschiene an, die im Dentallabor für Sie hergestellt wird. Die Abdrücke und Bissabnahmen können entweder bei uns oder bei einem spezialisierten Zahnarzt erfolgen.



 

 

 

 

 

Wir haben sehr gute langjährige  Erfahrungen mit der  IST- Schiene nach Prof. Hinz.
Sie ist durch die filigrane Bauform angenehm zu tragen und erlaubt durch seitliche Teleskope eine nächtliche Mundöffnung und eine seitliche Bewegung des Unterkiefers zur Entlastung des Kiefergelenks.

Die seitlich angebrachten Teleskope liegen seitlich in den Wangen und stören beim Tragen der Schiene nicht.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Schnarchzentrum Freiburg, Dr. Rossbach

Anrufen

E-Mail